Ergebnisse und Berichte der Tennisortsmeisterschaft 2015

01.09.2015 18:49 von Manfred Buchinger

Heißes Wetter und spannende Matches garantierten, einen durch und durch gelungenen Finaltag.

Den Startschuss gab das U12 Finale, indem sich die Geschwister Marlene und Stefan Kühberger nichts schenkten. Nach einem harten Kampf konnte sich der älterer Bruder 6:4 6:3 durchsetzen.

Gleich im nächsten Match dem U12/Trainingskinder Doppel kam Stefan erneut zum Einsatz, gemeinsam mit David Grabmann bezwangen sie ihre Gegner Melanie Walterer und Lukas Steinkellner im Championstiebreak, welcher anstelle eines dritten Satzes gespielt wurde.

Um zwölf Uhr begannen Hubert Payreder und Andreas Kollmann ihr Spiel um Platz 3 im B-Bewerb. Hier konnte der routiniertere Hubert das Match klar für sich entscheiden 6:1 6:2.

Im Anschluss an das Jugenddoppel begrüßten die Zuschauer die beiden Finalisten des B-Bewerbs: Manfred Buchinger und Hannes Fürnhammer. Nach einen etwas verpatzten Start seitens Manfred, sorgten die Kontrahenten im 2. Satz noch einmal für Spannung. Am Ende hieß es Spiel, Satz und Sieg für Hannes Fürnhammer, er gewann 6:1 6:4.

Als nächstes Spiel stand das Jugenddoppel (U16/U12) am Programm. Dieses Match war an Spannung kaum zu überbieten. Nachdem Lena Steinkellner und Sophia Neuherz den 1. Satz im Tiebreak für sich entschieden, hatten Daniela Kablinger und Stefan Kühberger im 2. Satz die Oberhand und gewannen diesen 6:3. Nun hieß es also wieder Championstiebreak: Obwohl Daniela und Stefan bereits im Rückstand waren, verloren sie nicht die Nerven, dies wurde belohnt und so entschieden sie den Tiebreak mit 10:7 für sich.

Zur gleichen Zeit stand auf Platz 2 das Spiel um Platz 3 im A-Bewerb an. Nach einer langen 3 Satz Partie, konnte sich der Favorit David Holzer gegen Michael Achleitner durchsetzen. 6:2 2:6 6:3

Den Abschluss machte das Finale des A-Bewerbs: Franz Achleitner vs. Bernhard Brandstetter.

Franz entschied den 1. Satz für sich, danach kämpfte sich Bernhard zurück und gewann den 2. Satz. Nach einem spannungsgeladenen Match triumphierte Franz im 3. Satz 6:2.

Neben den nervenaufreibenden Matches sorgte der Grillmeister Christian Steinkellner mit allerlei Schmackhaften für eine durch und durch entspannte Atmosphäre.

Besten Dank für den spannenden Beitrag an Sandra Kablinger